Waldhof Mannheim: Patrick Glöckner ist ein Stück weit enttäuscht

Foto: drng.photo

Es ist das vierte Unentschieden in Folge für den SV Waldhof Mannheim. Eine Starke Halbzeit hat nicht ausgereicht um die Roten Teufel zu bezwingen.

Vier Unentschieden in Folge, dass ist die Bilanz unter neu Cheftrainer Patrick Glöckner. Bereits früh in der Partie ging man durch einem Treffer von Neuzugang Boyamba in Führung, hatte danach die Chance, auf 2:0 oder 3:0 zu stellen. Die Mannheimer hatten das Spielgeschehen in Hälfte 1 an sich gerissen und ließen kaum etwas zu im eigenen Strafraum. In der 2. Halbzeit sind Jungs von Jeff Saibene wie entfesselt aus der Kabine gekommen und belohnten sich letztlich verdient mit einem Treffer von Marlon Ritter (1:1). Joseph Boyamba, Torschütze zum 0:1 zeigte sich sichtlich enttäuscht im Interview mit „MagentaSport“: „Es ist eine Enttäuschung. Defensiv ist es in der zweiten Hälfte schwierig gewesen, weil Lautern viel Druck gemacht hat. Aber wir müssen einfach den Sack früher zumachen.“

Auch Cheftrainer Glöckner hadert ein wenig nach der Partie mit dem Ergebnis: „Leider haben wir uns wieder nicht belohnt. Ein Stück weit Enttäuschung“ nehme er deshalb mit. „Trotz allem muss man sagen, dass Lautern in der zweiten Hälfte besser in die Spur gefunden hat“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein