Dynamo Dresden: Ausbleibender Elfmeterpfiff sorgt für Unmut

Die SGD kann einfach nicht mehr gewinnen. Das 1:1 gegen die zweite Mannschaft des SC Freiburg ist bereits die vierte sieglose Partie in Folge. Bereits in der Anfangsphase hätte es einen Elfmeter für die Sachsen geben müssen. 

Werbung

Es war die 4. Spielminute, als Offensivmann Schäffler seinen Gegenspieler im Strafraum kreuzt und dabei an Knie getroffen wird und stürzt. Eigentlich ein klarer Elfmeter, doch der Pfiff vom Schiedsrichter bliebt aus. „Da gibt es für mich nichts zu diskutieren. In der Bundesliga wäre die Situation sicher überprüft worden„, so Sportchef Ralf Becker nach der Partie. Da es in der 3. Liga jedoch keinen Videobeweis gibt, lief die Partie normal weiter.

In der 69. Minute konnte man sich dann mit einem Tor von Arslan belohnen (1:0). Die Führung weilte nicht lange. Nur drei Minuten später jubelten die Gäste (72. 1:1). Trotz Überlegenheit konnte man sich nicht mit einem Sieg belohnen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein