1.FC Saarbrücken: Uwe Koschinat spricht über sein Aus

Vor fünf Wochen haben sich Uwe Koschinat und der 1.FC Saarbrücken getrennt.  Nun spricht der ehemalige Coach der Saarländer über sein aus und seine Zukunft.

Werbung

Gegenüber der Bild-Zeitung spricht nun Uwe Koschinat in lobenden Worten von seinem ehemaligen Arbeitgeber. „Natürlich schaue ich mir die Spiele meiner ehemaligen Mannschaft an, und es freut mich, dass es gut läuft. Das Team war damals in einem Top-Zustand, und so freut es mich, dass die Spieler nun die Früchte ernten.“ Seitdem Rüdiger Ziehl an der Seitenlinie der Saarländer steht, wurde kein Spiel mehr verloren, und man konnte 16 von 18 möglichen Punkten holen und steht nun verdient auf einem Aufstiegsplatz.

Keine Schlammschlacht

Zwischen Koschinat und dem 1.FC Saarbrücken habe es keine Schlammschlacht gegeben. „Der Klub und ich haben uns immer sauber verhalten„. Für eine neue Aufgabe wäre der 51-Jährige auch schon wieder bereit. „Das war ich aber auch schon am Tag, nachdem ich Saarbrücken verlassen habe.“ Sehen wir Uwe Koschinat vielleicht schon bald wieder bei einem anderen Verein in der 3. Liga an der Seitenlinie?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein