Zieht es Michael Köllner in die 2. Bundesliga?

Nach dem bekannt geworden ist, dass Timo Schultz und der FC St. Pauli getrennte Wege gehen, wurden gleich mehrere Trainer als Nachfolge genannt. Darunter auch der Löwen-Coach Michael Köllner.

Wie aus einem aktuellen Bericht der „Bild“ hervorgeht, werden neben Horst Steffen (SV Elversberg) und Thomas Stamm (SC Freiburg II), auch Michael Köllner gehandelt. Beim Zweitligisten St. Pauli würde Köllner auf einen alten Bekannten treffen. So hat er mit Sport-Chef Andreas Bornemann bereits in Nürnberg zusammen gearbeitet. Im Jahr 2019 sollte dieser ihn feuern, er weigerte sich jedoch. Anschließend mussten beide gehen. Seinen Vertrag hat Köllner bei den Löwen zwar noch nicht verlängert, doch die Verantwortlichen haben ihn trotz der Negativserie zuletzt den Rücken gestärkt. Außerdem kämpft er mit den Löwen in dieser Saison um den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Michael Köllner wurde bereits im Sommer 2020 ins Gespräch beim Zweitligisten gebracht, nach dem bekannt geworden war, dass Jos Luhukay nicht weiter Cheftrainer sein wird. Damals hat man sich jedoch für Timo Schultz entschieden. Weitere Trainerkandidaten beim FC St. Pauli sind außerdem Sebastian Hoeneß (zuletzt TSG Hoffenheim), Michael Wimmer (zuletzt VfB Stuttgart) und Florian Kohfeldt (zuletzt Werder Bremen).

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein