Jeff Saibene: „Wir verwerten die klaren Chancen momentan einfach zu wenig“

Foto: Axel Kammerer

Gegen den Halleschen FC ging man bereits früh in der Partie in Führung, kassierte aber wie bereits im Spiel zuvor den Ausgleich. Jeff Saibene kritisiert derweil die Chancenauswertung seiner Mannschaft.

Erneut musste man am Ende mit einem Unentschieden vom Platz, zu wenig für die Ansprüche der Roten Teufel. Mit sieben Unentschieden ist man in der 3. Liga der Remis-König. Ein Grund hierfür ist die schwache Chancenverwertung. Das weiß auch Cheftrainer Jeff Saibene und sagt nach dem Spiel zur Chance von Morabet: „Das ist eine hundert-, wenn nicht tausendprozentige Torchance. Wir verwerten die klaren Chancen momentan einfach zu wenig.“ Der 22-Jährige hatte in der 61. Minute nach einer Redondo-Flanke aus zehn Metern die Chance aus 2:1 zu stellen, der Ball rutschte ihn aber über den Spann.

Redondo: „Es ist sehr bitter, dass wir wieder nur mit einem Punkt nach Hause fahren.“ Am kommenden Mittwoch trifft die Elf von Saibene auf die derzeit starken Lübecker, die in den letzten vier Spielen ganze 12 Punkte einfahren konnte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein