1.FC Kaiserslautern: Antwerpen hadert mit nicht gegebenem Elfmeter

Foto: Xtra News

Am Ende fühlt sich das Remis für die Roten Teufel wie eine Niederlage an. Erneut kann man eine Führung nicht über die Ziellinie bringen.

Werbung

Am Ende steht man erneut mit einem Punkt da. Die Roten Teufel sind die Remiskönige der 3. Liga. Bereits 17 Mal spielte man bereits Unentschieden. Mit 35 Punkten befindet man sich nach wie vor auf einen Abstiegsplatz (17). Dabei haben kurz vor Schlusspfiff alle weichen auf Sieg gestanden. Bis zur 91. Spielminute. Lauterns Huth bekommt den Ball nach einer Ecke nicht weg, sodass Stoppelkamp den Ball noch einmal flanken kann. Kamavuaka köpft seine Flanke unhaltbar zum 2:2-Ausgleich.

Das Minimalziel war ein Punkt, aber wir haben uns leider wieder spät um den Sieg gebracht„, so Cheftrainer Antwerpen nach der Partie und hadert mit einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters. „Das ist ein klarer Elfmeter.“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein