Dynamo Dresden ist zurück in der 2.Bundesliga!

Dynamo Dresden steht als erster Aufsteiger in die 2.Bundesliga fest! Durch das 3:0 (2:0) gegen Türkgücü München ist den Schwarz-Gelben der Aufstieg nichtmehr zu nehmen und nach 322 Tagen sind sie zurück im Fußball Unterhaus. Vor dem Stadion feierten Tausende den Aufstieg.

Werbung

Dynamo Dresden hat es also geschafft und ist zurück in der 2.Bundesliga.
Am Sonntag empfingen die Schwarz Gelben Türkgücü München. Das Spiel sollte eigentlich am Samstag stattfinden, wurde aber aufgrund von Demonstrationen in Dresden verschoben. Die Polizei sperrte zum Spiel den gesamten Stadionbereich, den Fans tat das kein Abbruch, sie feierten ausgelassen im großen Garten.

Dresdner Kaltschnäuzigkeit stellt die Weichen zum Aufstieg

Das Spiel schon ab der ersten Spielminute von Härte geprägt, viele Zweikämpfe und man merkte den Dresdnern an, dass sie diesen Aufstieg unbedingt wollten. Nach 15 Minuten gab es aber auch die Einladung der Münchener, dass Dynamo den Aufstieg perfekt machen kann. Yiyoung Park mit einem folgenschweren Rückpass, Daferner läuft alleine auf der herausstürmenden Vollath zu und überlupft diesen zu eins zu null Führung. Große Freude im Stadion und auch von außerhalb waren die Jubelschreie unüberhörbar.

Die Münchener waren in dieser ersten Halbzeit ebenfalls gut im Spiel, viele Aktionen Richtung Tor, es fehlte allerdings die letzte Konsequenz und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Diese hatten allerdings die Schwarz-Gelben und die brauchst du auch, wenn du am Ende der Saison aufsteigen willst. 27.Spielminute, der Ball gelangt am Strafraum zu Königsdörffer, der stopp kurz ab, lässt seinen Gegenspieler ins Leere rutschen und schiebt rechts ein zum 2:0. Die Tür zur 2.Bundesliga stand schon nach der ersten Halbzeit angelweit offen!

Solide zweite Hälfte beschert Dresdner Jubeltrauben

Zur Pause kommen bei Dresden Kreuzer und Vlachodimos für Meier und Diawusie, bei den Gästen kommt Gorzel für den unglücklichen Park. In der zweiten Halbzeit dann aber dasselbe Bild. Dresden, getrieben von der Euphorie dieses Spiel zu gewinnen und damit den Aufstieg sicher zu machen, ließ auch in der zweiten Halbzeit nichts anbrennen und legte einen souveränen Auftritt hin. Größte Chance in der 2.Halbzeit hatte wohl Christoph Daferner in der 57.Spielminute und damit wäre es die endgültige Entscheidung gewesen. Hosiner bringt die Flanke von rechts, Daferner vollkommen frei vor Vollath, schießt den Ball links drüber.

Auch die Gäste setzten ihre dennoch strukturierte und ordentliche Leistung im zweiten Abschnitt fort. Lediglich fehlte wie schon in Halbzeit Eins die Zielstrebigkeit und das Quäntchen Glück im letzten Spieldrittel. In der 62.Spielminute war der Aufstieg perfekt! Ehlers erobert stark den Ball, Hosiner mit einer flachen Flanke ins Zentrum direkt zu Mörschel und der Dresdner Mittelfeldspieler schiebt rechts ein und versetzt das Stadion und die Fans drumherum in Extase! In der 67. Spielminute erhält Aaron Berzel dann noch die 2. gelbe Karte, die Gäste ab da, nur noch zu zehnt.

Dresden spielte das in den verbleibenden Minuten cool und gelassen runter und von außerhalb des Stadions waren nur die feiernden Fans zu hören. Der passende Schlusspunkt und der Schlusspunkt im Aufstiegsrennen für Dynamo war das Traumtor in der 90.Minute durch Vlachodimos. Um 15:51 Uhr war mit dem Abpfiff der Aufstieg der Dresdner in die 2.Bundesliga perfekt. Jubelszenen auf dem Rasen und auch vor dem Stadion wurde kräftig gefeiert. Dynamo Dresden ist nach 322 Tagen zurück in der 2.Bundesliga!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein