Kevin Koffi schießt den SV Waldhof Mannheim auf einen Relegationsplatz

Kevin Koffi Waldhof Mannheim
Foto: Waldhof Fotos

Der SV Waldhof Mannheim setzt sich gegen den Chemnitzer FC mit 4:3 durch und springt vorerst auf den 3. Tabellenplatz in der Liga. 

Der SV Waldhof Mannheim setzt sich in einem hoch brisanten Spiel gegen den Chemnitzer FC durch. Vor allem für Kevin Koffi war es ein sehr emotionaler Moment. Mit den drei Punkten im Gepäck, springen die „Buwe“ erstmals auf einen Relegationsplatz. 13 Punkte sind es auf einen Abstiegsplatz.

Die Chemnitzer lagen zur Halbzeit verdient mit 3:2 in Front. Die 8905 Zuschauer im Mannheimer Carl-Benz-Stadion haben ein offenen Schlagabtausch beider Mannschaften zu sehen bekommen. Bouziane war es, der zum 1:0 traf (16), ehe Rafael Garcia den direkten Ausgleich erzielte (18). Keine zehn Minuten später war es Mal Philipp Hosiner (27) der die Chemnitzer in Front brachte. Der Ausgleich von Kevin Conrad (39) hielt keine fünf Minuten, wieder war es Philipp Hosiner (44) der die Chemnitzer mit 2:3 in die Halbzeit schickt.

Nach der Halbzeit kamen die Waldhöfer dann besser in die Partie. Maurice Deville schoss in der 53. Spielminute den 3:3 Ausgleich. Kurz vor Schluss war es dann Kevin Koffi, der die Mannheimer zum Sieg schoss. Es war sein erstes Tor für die Mannheimer im blau-schwarzen Dress.

Nach zuvor sechs Partien ohne Sieg im heimischen Carl-Benz-Stadion, konnten die „Buwe“ erstmals wieder einen Dreier einfahren und somit den Anschluss an die Spitzenplätze herstellen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein