Dynamo Dresden löst Saarbrücken von der Tabellenspitze ab

Durch den 4:1-Heimsieg des SV Waldhof Mannheim gegen den 1.FC Saarbrücken, hat für die SG Dynamo Dresden ein 0:0 gegen den KFC Uerdingen gereicht, um die Tabellenspitze zu übernehmen.

Dynamo Dresden ist Tabellenführer der 3. Liga. Es war ein schweres Geläuf, womit beide Mannschaften in Dresden zu kämpfen hatten. Vor der Parte wurde der Platz mit 10 Tonnen gesandet. Die Gäste spielten in der Anfangsphase gut mit und verzeichnete die ersten beiden Torschüsse (11., 16.). Anschließend der Gastgeber mit der ersten gefährlichen Aktion, der Schuss von Mai aus 18 Metern geht knapp am Tor vorbei. Das war es im großen und ganzem auch schon in der 1. Halbzeit.

Dresden zu harmlos vor dem gegnerischen Tor 

Im Vergleich zu den letzten Spielen war die Mannschaft von Markus Kauczinski nicht so ballsicher. Die Uerdinger standen hintern gut, und konnten nach vorne immer wieder Nadelstiche setzen. „Das Spiel ist nicht schön anzusehen, was vor allem am Platz liegt. Rasen kann man dazu ja fast nicht sagen. Dadurch sind viele Zufallsprodukte dabei„, so Chris Löwe in der Halbzeit am Mikrofon von „MagentaSport“. Nach dem Seitenwechsel war es zunächst das gleiche Bild. Die Sachsen kommen kaum in die gefährliche Zone, es war wenig Spielfluss zu erkennen.

Immer wieder beschäftigte der KFC die Defensivreihen der Dresdner. Aber auch die Uerdinger waren vor dem Tor viel zu harmlos. Gute fünf Minuten vor Spielende musste Abwehrmann Marco Hartmann mit Gelb-Rot vom Platz. In der Schlussphase zitterte die SGD dann noch um diesen einen Punkt, konnten das Ergebnis aber letztlich über die Zeit retten und übernehmen vorerst die Tabellenführung, da der 1.FC Saarbrücken im Auswärtsspiel gegen den SV Waldhof Mannheim mit 4:1 verloren hat.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein