1.FC Magdeburg ist die Mannschaft der Stunde

Foto: Axel Kammerer

Die Form der Magdeburger kann sich sehen lassen. War man vor wenigen Wochen noch auf einen Abstiegsplatz gestanden, konnte man in den letzten sechs Spielen stolze 16 Punkte einfahren. 

Werbung

Die Mannschaft blüht unter dem neuen Cheftrainer Christian Titz so richtig auf. Letzte Woche hat man bereits dem FC Ingolstadt gezeigt, was in der Mannschaft des 1.FC Magdeburg so alles drin steckt. Nun musste auch der F.C. Hansa Rostock daran glauben. Wieder einmal maßgeblich am Erfolg beteiligt war Baris Atik, der die Elbstädter bereits in der 25. Minute in Führung brachte. Sören Bertram (90./Foulelfmeter) machte dann alles klar. Statt einem Abstiegsplatz steht man nun mit vier Punkten Vorsprung über dem Strich.

Für die Magdeburger war es der erste Sieg seit 1978 in Rostock. Eine schlechte Nachricht gibt es dennoch zu vermelden. In der Nachspielzeit zog sich Sebastian Jakubiak wohl eine Achillessehnenverletzung zu. Eine genaue Diagnose wird wohl Anfang nächster Woche feststehen. Nächste Woche trifft die Mannschaft von Titz dann auf den ebenso gefährdeten Abstiegskandidat aus Zwickau.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein