Kletterdreieck für Kinder – Das sollten Sie wissen

    Die einfachsten motorischen Herausforderungen sind immer mehr Kinder nicht gewachsen. Damit sich die Kinder motorisch und vor allem altersgerecht entwickeln können, kann das Pikler Dreieck für Abhilfe sorgen. Dies fördert nicht nur den Gleichgewichtssinn und die Motorik, sondern stärkt zusätzlich die Muskeln.

    Werbung

    Welches Kletterdreieck ist für mein Kind geeignet?

    Hierbei sollte besonders Wert auf eine hochwertige und massive Ausführung gelegt werden. Außerdem ist die richtig Größe von hoher Relevanz. Klettergerüste mit über 90cm gelten bereits als zu hoch. Das richtige Alter für ein Kletterdreieck lässt sich so nicht genau festlegen, man sagt aber, dass es bei etwa 10 Monaten liegt. Als Faustregel gilt: Sobald ein Klein krabbeln kann und Erhöhungen von ca. 10 cm selbstständig rauf- und wieder herunterklettert, sollte man ein Pikler-Dreieck in Erwägung ziehen. Viele Eltern haben ihr Pikler-Dreieck übrigens gefunden auf kletterdreieck.de.

    Welches ist die ideale Höhe? 

    Optimal sind Modelle mit einer Höhe zwischen 70 – 90 cm. Größere Dreiecke mit teils über 100 cm erfüllen den Zweck nicht wirklich besser. Haben die Kinder ohnehin erst einmal herausgefunden wie sie über die oberste Sprosse kommen, so spielt es keine Rolle mehr, auf welche Höhe das passiert.

    Lässt sich ein Pikler-Dreieck selbst bauen? 

    Zwar kann man bei der Do-It-Yourself-Variante den ein oder anderen Euro sparen, es sollte jedoch unbedingt darauf geachtet werden, dass das Kletterdreieck vorher auf seine Standfestigkeit überprüft wird, da sonst eine erhöhte Kippgefahr besteht. Auch hier gilt: Die Sprossen sollten auf keinen Fall mehr als 12,5 cm Abstand betragen, da sonst die Gefahr besteht, dass die Kinder versuchen ihren Kopf durch die Gitterstäbe zu stecken.

    Wie findest du das passende Kletterdreieck für dein Kind?

    Für Leute die ausreichend Budget und Platz für zwei Größen haben, eignet sich das niedrigste und schmalste Modell bis ca. 53 cm Höhe. Das mittelgroße Kletterdreieck mit einer Höhe von ca. 70 – 75 cm Höhe eignet sich für deine Kinder zu Hause. Von höheren Modellen raten wir persönlich ab. Denn haben die Kinder im zweiten Lebensjahr erst einmal herausgefunden, wie sie von einer Seite auf die andere gelangen, ist eine XL-Höhe ohnehin bedeutungslos. Wenn dein Kind es also schafft, über dass Sprossendreieck darüber zu klettern, ist die Sprossenanzahl irrelevant.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein