Waldhof Mannheim zittert sich zum ersten Saisonsieg

Was für ein Spiel zwischen der Viktoria Köln und dem SV Waldhof Mannheim. Am Ende erkämpfen sich die „Buwe“ den ersten Sieg in der laufenden Spielzeit. Marc Schnatterer findet nach der Partie deutliche Worte. 

Werbung

Der SV Waldhof Mannheim präsentiert sich in der 1. Halbzeit sehr souverän und ging auch verdient mit einem 0:3 in die Kabinen. In der 2. Halbzeit waren die Kölner dann wie ausgewechselt und erarbeiteten sich Chance für Chance. Die komfortable 3:0-Führung schrumpfte auf ein 2:3. Am Ende war es der Schlussmann der Mannheimer Timo Königsmann, der den Sieg für die Mannheimer festgehalten hat.

Wenn man mit einem 0:3 in die Kabine geht, ist das psychologisch ein schwieriges Ergebnis. Die Viktoria hat sich in einen kleinen Rausch gespielt. Wir müssen daran arbeiten, dass wir 90 Minuten konsequent spielen. Trotzdem freuen wir uns riesig über den Sieg“, so Cheftrainer Patrick Glöckner nach der Partie. Neuzugang und doppelter Torschütze Marc Schnatterer findet deutlichere Worte und sagt: „Wir müssen uns kurz schütteln. In der zweiten Halbzeit haben wir schon drum gebettelt, dass wir das Spiel komplett aus der Hand geben. So dürfen wir uns nicht präsentieren.“ Letztlich dürfen sich die Jungs von Glöckner über die ersten drei Punkte in dieser Saison freuen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein