1.FC Kaiserslautern: Redondo und Senger für zwei Spiele gesperrt

Der 1.FC Kaiserslautern musste das Südwestderby zu neunt beenden. Grund hierfür sind zwei rote Karten gegen Senger und Redondo. Nun steht das Strafmaß fest.

Werbung

Es war ein hitziges Spiel, vor allem in der ersten Halbzeit war das Spiel zwischen dem 1.FC Kaiserslautern und dem SV Waldhof Mannheim durch viele kleinere Fouls geprägt. Mit Redondo und Marvin Senger mussten gleich zwei Spieler der Roten Teufel vor dem Pausenpfiff mit Rot vom Platz. Beide Spieler wurden nun vom DFB-Sportgericht für zwei Spiele gesperrt. Der Verein hat dem Urteil bereits zugestimmt, somit ist es rechtskräftig. Damit werden die zwei Spieler gegen den SC Verl und VfL Osnabrück fehlen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein