Waldhof Mannheim: Bernd Beetz äußert sich zu Kientz-Entlassung

Bernd Beetz Waldhof Mannheim
Foto: Waldhof Fotos

Kurz vor dem DFB-Pokalkracher gegen Union Berlin, haben die Mannheimer bekannt gegeben, dass Jochen Kientz mit sofortiger Wirkung freigestellt wurde. Nun äußert sich Präsident Bernd Beetz.

Werbung

Das Verhältnis zwischen Jochen Kientz und Geschäftsführer Markus Kompp soll bereits länger angespannt sein. Wie der SV Waldhof Mannheim in einer Pressemitteilung gestern bekannt gab, hat man sich dazu entschieden, sich mit sofortiger Wirkung von Kientz zu trennen. Bernd Beetz, Präsident des SV Waldhof Mannheim, äußerte sich am Rande des DFB-Pokal-Spiels gegenüber „Sky“, dass „es einen Vorfall gab„. Ob es was mit den Corona Ausbrüchen im Team zu tun habe, antwortete er: „Es hat damit etwas zu tun. Ich möchte nicht weiter auf Details eingehen.“

Die Entscheidung wurde ausschließlich vom Aufsichtsrat getroffen und nicht von Markus Kompp, dies wurde in der Pressemitteilung deutlich gemacht. Wer nun das Amt des Sportmanager übernehmen wird, ist noch unklar. Alles deutet jedoch auf eine interne hin. Mit Tim Schork, der aktuell als Scout für den SV Waldhof Mannheim arbeitet, könnte bereits sein Nachfolger feststehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein