1.FC Magdeburg muss vorerst auf Brünker verzichten

Foto: Axel Kammerer

Am Wochenende trifft der 1.FC Magdeburg im Topspiel auf Eintracht Braunschweig. Christian Titz muss dabei auf Kai Brünker verzichten.

Werbung

Aufgrund mehrerer Corona-Fälle im Verein, hatte der FCM am vergangenen Samstag ein spielfreies Wochenende. Am kommenden Samstag trifft man nun im Topspiel auf Eintracht Braunschweig. Dabei müssen die Elbstädter auf Kai Brünker verzichten, der sich beim Training am Montag in einer Schussbewegung einen Muskelfaserriss im Hüftbeuger zugezogen hat. „Das ist sehr schade, weil er in einem guten Zustand war und uns gut geholfen hätte„, so Cheftrainer Christian Titz. Außerdem werden Jakubiak (Achillessehnenriss), Sirlord Conteh (Außenbandriss), Tim Sechelmann (Innenbandriss), Luka Sliskovic (Oberschenkel-Verletzung) und Tobias Müller (Rot-Sperre) nicht mitwirken können. Der Einsatz von Florian Kath (Rückenbeschwerden) gilt als fraglich. Alexander Bittroff (nach Muskelfaserriss in der Wade) und Raphael Obermair (nach Oberschenkelzerrung) sind derweil wieder eine Option.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein