Sercan Sararer ein Kandidat für den TSV 1860 München?

Bahnt sich bei den Münchener Löwen ein weiterer Wechsel an? Der Spieler selbst bringt sich nun ins Gespräch beim TSV 1860 München.

Werbung

Zuletzt spielte der offensive Mittelfeldspieler für Ligakonkurrenten Türkgücü München, die aufgrund einer Insolvenz vorzeitig den Spielbetrieb in Liga 3 abmelden mussten. „Das ist für uns alle brutal sch***e gelaufen. Damit hatte ja kein Spieler gerechnet, wir waren alle geschockt„, so der 32-Jährige gegenüber der „AZ“ und sagt weiter: „Ich will mit diesem Verein nie mehr etwas zu tun haben, nicht mal den Namen will ich noch in den Mund nehmen. So eine Katastrophe habe ich noch nie erlebt.“

Sararer wäre nicht abgeneigt

Doch wie geht es für Sararer nun weiter? Für ihn selbst wäre der TSV 1860 München „eine geile Sache“. Da wäre ich sicher nicht abgeneigt.“ Der Offensivmann hat bereits „ein paar Anfragen“ auf dem Tisch liegen, er wartet aber „auf das richtige Angebot„. Und das am Liebsten „bei einem Klub, der die Chance hat, aufzusteigen„. Noch in der Saison 2020/21 gehörte er mit 22 Scorerpunkten in 29 Partien zu den absoluten Unterschiedsspielern in der 3. Liga.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein