TSV 1860 München: „Wollen Auftaktsieg gegen Dresden ein Stück vergolden“

Der Drittliga-Auftakt ist den Münchener Löwen gelungen. Gegen den VfB Oldenburg soll nun nachgelegt werden. Dabei Muss Cheftrainer Michael Köllner einige Ausfälle verkraften. 

Werbung

Das die Partie gegen den VfB Oldenburg für die Löwen kein Selbstläufer wird, dass weiß auch Michael Köllner, der seine Mannschaft warnt. „Oldenburg ist ein unangenehmer Gegner. Da kommt viel Aufstiegseuphorie auf uns zu. Die Mannschaft ist eingespielt.“ Auch wenn die Aufgabe keine leichte wird, sollen die drei Punkte zuhause bleiben. „Wir wollen den Auftaktsieg gegen Dresden ein Stück weit vergolden. Wir bereiten uns akribisch vor.“ Dabei hofft man auf die Unterstützung der Fans, die ihre Mannschaft wieder antreiben werden.

Boyamba zurück im Kader

Was die Runde angeht, ist Köllner zuversichtlich, „dass wir diese Saison wieder viele Tore schießen. Wir müssen schlau attackieren, sonst werden wir eiskalt bestraft.“ Mit Belkahia, Wicht, Bär und Greilinger fallen morgen gleich vier Spieler verletzungsbedingt aus. Im Kader wird wieder Joseph Boyamba stehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein