Waldhof Mannheim kommt in Meppen unter die Räder

Foto: Alfio Marino - www.alfiomarino.de

Das haben sich die Mannheimer in Meppen wohl anders vorgestellt. Trotz einer frühen Führung, wurde man letztlich mit einer 6:2-Klatsche wieder nachhause geschickt.

Werbung

Die „Buwe“ mussten am Sonntag ihre erste Niederlage verkraften. Beim SV Meppen kam man mit 6:2 unter die Räder. Ein Tag zum vergessen für den SV Waldhof Mannheim. Die Waldhöfer gehen zwar bereits nach 47 Sekunden durch einen Treffer von Stürmer Dominik Martinovic in Führung, doch nach rund 20 Minuten dreht der Gastgeber auf. Der stark aufspielende Samuel Abifade (23./38.) und Ole Käuper (45.) treffen zur verdienten Halbzeitführung. Trotz der vielen Wechsel bei den Mannheimern, finden diese auch nach der Pause nicht ins Spiel.

Abifade (61.) sorgt mit seinem dritten Tor für die Entscheidung. Baris Ekincier (85.) kann zwar noch in der Schlussphase verkürzen, doch Sascha Risch und Marius Kleinsorge konnten das  6:2-Debakel perfekt machen und besiegeln die erste Saisonniederlage der Blau-Schwarzen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein