Erzgebirge Aue: Wiedersehen mit Pavel Dotchev vor Gericht

Foto: Waldhof News

Pavel Dotchev ist bereits seit Ende der letzten Saison beim Drittligisten freigestellt. Beide Parteien werden sich in Kürze wieder vor Gericht sehen.

Werbung

Was ist der Hintergrund? Wie  Burkhard Houbertz, Direktor des Arbeitsgerichts in Chemnitz gegenüber der „Bild“ bestätigt, gibt es „am 19. Januar 2023 um 14:40 Uhr einen Kammertermin.“ Bei Aue hatte Pavel Dotchev einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Bislang konnte jedoch noch keine Einigung erzielt werden. Das Gericht muss nun entscheiden. Bei den Veilchen hatte er zunächst die Funktion als Sportdirektor, ehe er nach der Freistellung von Interimstrainer Marc Hensel das Amt des Cheftrainers übernommen hatte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein