Ohne Christian Neidhart: Waldhof Mannheim siegt in Bayreuth

Nach dem 3:1 (1:0)-Sieg am 26. Spieltag bei der SpVgg Bayreuth bleibt der SV Waldhof Mannheim im Aufstiegsrennen der 3. Liga. Dabei mussten die “Buwe” auf Cheftrainer Christian Neidhart verzichten.

Waldhof musste auf Cheftrainer Christian Neidhart verzichten, der bei einer Routineuntersuchung angeschlagen war. Die Gäste begannen stark und hatten bereits in der 5. Minute die Chance zur Führung, als Adrien Lebeau frei vor dem Bayreuther Tor zum Abschluss kam, aber von SpVgg-Keeper Sebastian Kolbe gestoppt wurde. Wenige Minuten später konnte der SVW jubeln, als Fridolin Wagner nach einem Freistoß von Marcel Seegert per Kopf das 0:1 erzielte. Waldhof erhöhte den Druck und Marten Winklers Schuss wurde nach Kopfballvorlage von Pascal Sohm im letzten Moment geblockt.

In der 35. Minute vergab Baris Ekincier den zweiten Treffer der Gäste, ehe Winkler wenig später das 2:0 erzielte. Die Franken kamen noch vor der Pause durch Markus Ziereis zum Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit gestaltete sich das Spiel zunächst ausgeglichener, klare Torchancen blieben jedoch Mangelware. In der 87. Minute sah Felix Weber nach einem groben Foulspiel die Rote Karte, was die Hausherren zurückwarf. Waldhof nutzte einen Konter in der Nachspielzeit zum 3:1-Endstand durch Ekincier. Der Sieg des SV Waldhof Mannheim war verdient und zeigt die gute Form der Mannschaft im neuen Jahr.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein