Verletzungspech bei Dynamo Dresden: Personalsorgen vor dem Ostderby

Foto: Alfio Marino - www.alfiomarino.de

Nach dem enttäuschenden 2:2-Unentschieden gegen Rot-Weiss Essen, bei dem Dynamo Dresden zahlreiche Chancen ungenutzt ließ, richtet sich der Blick nun entschlossen auf das kommende Ostderby gegen Halle am Samstag um 14 Uhr, bei dem ein Sieg fest eingeplant ist. Allerdings droht der Mannschaft eine Schwächung, da bis zu fünf Spieler ausfallen könnten.

Arslan plagen Erkältungssymptome, während das Team mit Stefan Drljaca (Muskelbündelriss) und Kyrylo Melichenko (Knieverletzung) bereits auf zwei langzeitverletzte Leistungsträger verzichten muss. Zudem fehlten beim Training am Mittwoch Ahmet Arslan wegen einer Erkältung, Tobias Kraulich wegen einer Oberschenkelverletzung, Jonathan Meier und Manuel Schäffler wegen Hüftproblemen sowie Jonas Oehmichen wegen Rückenbeschwerden, wie die „Sächsische Zeitung” berichtete. Auch Panagiotis Vlachodimos musste das Training vorzeitig abbrechen, eine für den Nachmittag geplante Einheit wurde kurzfristig abgesagt. Am Samstag muss die Mannschaft zudem auf Jakob Lewald verzichten, der wegen seiner fünften Gelben Karte pausieren muss.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein