Herzschmerz und Humor: MSV Duisburg-Fans mit „Flippers“-Parodie

Den Fans des MSV Duisburg stehen schwere Zeiten bevor. Dem Gründungsmitglied der Bundesliga droht der Absturz in die Regionalliga – für die treuen Fans eine Katastrophe. Mit einem humorvollen Lied der „Flippers“ zeigen sie in dieser schwierigen Phase nicht nur ihre Leichtigkeit, sondern auch ihre tiefe Verbundenheit mit dem Verein.

Der MSV Duisburg, einst stolzes Aushängeschild des westdeutschen Fußballs, kämpft gegen den Abstieg aus der dritten Liga in die Regionalliga West – eine sportliche Misere, die ihresgleichen sucht. Die Gemüter der Fans sind tief bewegt, darunter auch der bekannte TV-Moderator und MSV-Fan Joachim Llambi. Er äußerte sich kürzlich enttäuscht und verärgert und machte seinem Unmut mit den Worten Luft: “Gute Nacht, Freunde, wir sehen uns nächstes Jahr in Baumberg oder Ratingen, oder vielleicht auch in Gütersloh, Düren, und ich freue mich schon ganz besonders auf den SV Eintracht Hohkeppel!“

Während sich die Fans langsam mit der bitteren Realität des Abstiegs anfreunden und sich Gefühle wie Wut, Enttäuschung und Resignation breit machen, versuchen einige Fans dem Ganzen mit Humor zu begegnen. Ein Video, das in den sozialen Netzwerken die Runde macht, zeigt eine kreative Parodie auf einen Hit der „Flippers“. Mit umgedichteten Versen singen sie: „Wir sagen Dankeschön, auf Wiedersehen Liga drei. Was wäre Duisburg ohne Drama und das seit 1902“.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein