Hansa Rostock: Biankadi schießt Hansa auf dem Betzenberg zum Sieg

„Wir haben Heimspiel in Lautern“, schrien die Hansa-Fans lautstark mitten der zweiten Hälfte. Durch einen Doppelpack von Merveille Biankadi, ist es dem traditionsreichen Verein gelungen, einen 2:0 Heimsieg auf dem Betzenberg einzufahren. Die Norddeutschen wurden von rund 3500 Anhängern unterstützt. Das ist erstaunlich, wenn man bedenkt, dass die Distanz zwischen Kaiserslautern und Rostock knapp 800 km beträgt.

„Ich habe eigentlich immer gute Erfahrung mit dem Betzenberg gemacht und gehe auch immer gleich mit einem guten Gefühl in das Spiel. Insgesamt haben wir ein super Spiel gemacht, waren nach vorne immer wieder gefährlich, müssen schon zur Halbzeit führen. Nach der Pause waren wir dann konsequenter vor dem Tor und haben die Treffer gemacht“, so Kai Bülow, der außerdem ein großes Lob für die mitgereisten Anhänger hatte: „Es ist schon toll, dass so viele Fans bei den Auswärtsspielen dabei sind. Nach Kaiserslautern sind es 900 Kilometer. Das ist schon großartig.“

Der Trainer der Hanseaten äußerte sich zum Spiel wie folgt: „Wir sind natürlich zufrieden, dass wir hier in Kaiserslautern gewonnen haben. Wir mussten aber auch nach der Heimniederlage gegen Jena eine Reaktion zeigen. Der Sieg ist unter dem Strich verdient. Wir hatten schon in der ersten Hälfte die besseren Chancen, wo aber der letzte Ball nicht kommt. Defensiv haben wir als Mannschaft sehr kompakt verteidigt und so eine richtig gute Chance hatte Lautern im gesamten Spiel nicht. In der zweiten Hälfte haben wir dann aus dem Umschaltaktionen unsere Tore gemacht und gehen auch verdient als Sieger vom Platz. Es war eine tolle Kulisse. An einem Ostersonntag ist das nicht alltäglich. Zum Glück konnten wir für unsere Fans die drei Punkte holen.“

Tore: 0:1 Biankadi (55. Spielminute), 0:2 Biankadi (64. Spielminute)

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein