Viktoria Berlin gegen Eintracht Braunschweig steht auf der Kippe

Foto: Waldhof News

Unter der Woche hat es bei Drittliga-Neuling Viktoria Berlin mehrere Corona-Fälle gegeben. Ob das Spiel gegen Eintracht Braunschweig planmäßig stattfinden kann ist weiterhin fraglich.

Werbung

Am Sonntag sollte planmäßig das Spiel zwischen Viktoria Berlin und Eintracht Braunschweig ausgetragen werden. Nach mehreren Corona-Fällen bei den Himmelblauen, stellt sich nach wie vor die Frage, ob das Spiel überhaupt stattfinden kann. Nach einem positiven PCR-Test, mussten sich gleich sieben Spieler in häusliche Quarantäne begeben. „Wir stehen mit dem DFB, dem Gesundheitsamt und den Ärzten im engen Austausch. Wir hoffen, dass es in den kommenden Tagen keine weiteren positiven Fälle gibt„, so Geschäftsführer Peer Jaekel. Bereits seit Dienstag hat die Mannschaft nicht mehr zusammen miteinander trainiert.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein