Hallescher FC: Terrence Boy für zwei Spiele gesperrt

Der DFB hat Terrence Boyd nach seinem Platzverweis im Spiel gegen den TSV 1860 München für zwei Spiele gesperrt.

Werbung

Bereits nach 29 Minuten hat Boyd einen Kopfball von Stephan Salger auf der Torlinie geklärt und damit ein Tor verhindert. Der Schiedsrichter zögerte nicht und zeigte dem Stürmer die rote Karte, was nun eine Sperre von zwei Spielen nach sich zieht. Der Verein sowie der Spieler selbst haben das Urteil bereits akzeptiert, somit ist es rechtskräftig. Boyd verpasst das Spiel gegen Zwickau (Mittwoch) und gegen den SV Waldhof Mannheim (Samstag).

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein