1.FC Saarbrücken wieder im Aufstiegsrennen dabei

Im Topspiel konnten sich die Saarländer gegen die Münchener Löwen mit 1:0 durchsetzen. Für die Jungs von Köllner ist es die zweite Niederlage in Folge.

Werbung

Trotz der zweiten Niederlage in Folge sind die Münchener Löwen immer noch auf dem zweiten Tabellenplatz. Mit 0:1-(0:0) verlieren die Münchener im Heimspiel gegen den 1.FC Saarbrücken. Bedanken können sich die Spieler dabei auch bei Schlussmann Daniel Batz, der hinten souverän den Kasten dicht gehalten hat. „Wir hatten in der ersten Halbzeit ein, zwei Momente, in denen wir Glück hatten„, so Cheftrainer Ziehl nach der Partie.

Kein vorbeikommen an Batz 

Auch Rückkehrer Marcel Bär lobte den Keeper nach der Partie und sagte: „Wir hatten viele Möglichkeiten, Saarbrücken aber einen überragenden Keeper“. Direkt nach der Pause waren die Jungs von Trainer Michael Köllner (52) noch nicht so wirklich auf dem Platz, Marvin Cuni kann unbedrängt zur Führung (47.) köpfen (0:1). Anschließend haben die Saarländer gut verteidigt, die Löwen rennten nur noch hinterher.

Wir waren eigentlich über das ganze Spiel hinweg besser. Und vom Gegner habe ich bis auf die eine, die sie gemacht haben, nicht viel mehr Chancen gesehen. Umso bitterer, dass wir am Ende mit leeren Händen dastehen„, bewertete Kapitän Stefan Lex (32) die Partie anschließend. Durch den Sieg ist man wieder voll im Aufstiegsrennen. Der Abstand auf Rang zwei, welchen der TSV 1860 München belegt, beträgt nur noch zwei Zähler.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein