Viktoria Berlin spielt zu Saisonbeginn erst einmal im Olympiastadion

Der Drittliga-Neuling aus Berlin wird zum Saisonstart voraussichtlich im Olympiastadion spielen, die Heimspielstätte von Hertha BSC Berlin.

Werbung

In der kommenden Saison werden wir im Olympiastadion in Berlin wohl Drittliga-Fußball sehen. „Wir werden voraussichtlich die Verfügbarkeit des Olympiastadions erhalten, müssen aber parallel weiter an anderen drittligatauglicheren Lösungen arbeiten„, so Viktoria-Geschäftsführer Peer Jaekel gegenüber der „Berliner Zeitung“. Ursprünglich sollte man eigentlich im Mommsenstadion spielen. Um das Stadion jedoch Drittligatauglich zu machen, hätte der Senat eine Menge Geld locker machen müssen.

Aber auch eine temporäre Arena würde uns und der Stadt Berlin ganz neue Perspektiven geben„, so Jaekel weiter. Noch Ende April hat man aufgrund Unklarheiten mit einer geeigneten Spielstätte, keine Lizenz für die 3. Liga erhalten.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein