Ernst-Abbe-Sportfeld

    stadium photo
    Stadt Jena
    Vereine
    Adresse Oberaue 3, 07745 Jena
    Kapazität 10.445
    Baujahr 1924
    Spielbelag Naturrasen
    Stehplätze 3.905
    Sitzplätze 6.540
    Stadioninfos
    Anfahrt
    Galerie
    Kommende Spiele
    Vergangene Spiele

    Das Ernst-Abbe-Sportfeld ist eins der traditionsreichsten Stadien Deutschlands und gleichzeitig die Heimspielstätte von FC Carl Zeiss Jena. Das Stadion lässt jedes Herz eines Fußballromantikers höher schlagen. Am 24. August 1994 wurde es nach zweijähriger Bauzeit eingeweiht. Benannt wurde es nach dem Physiker und Sozialreformer Ernst Abbe.

    Angesiedelt ist das Stadion, welches den liebevollen Namen Paradies erhalten hat, im südlichsten Gebiet des Oberauer Volksparks, welches den sportlichen Flair durch mehrere Aktivitätsmöglichkeiten wie Trainingsplätze und Leichtathletikanlagen verzeichnen kann.

    Einen Zuschauerrekord von knapp 27.500 Fans konnte das Stadion im Jahr 1962 erreichen, bei dessen Spiel im Halbfinale des Europapokals der Pokalsieger die Begegnung des Vorgängers des FCC, der SC Motor Jena gegen den euorpäischen Topclub Athletico Madrid für Furore sorgte. Ergebnis der Begegnung: 0:1.

    Die Folgejahre bereiteten dem Stadion ein ständiges „Upgrade“ – Highlights wie die Flutlichtanlagen oder die elektronische Anzeigentafel waren einige davon. Die in die Jahre gekommene Holztribüne weichte im Jahr 1997 der neu überdachten Haupttribüne, die im darauf folgenden Jahr eingeweiht wurde. Um den strengen Auflagen des DFB gerecht zu werden, wurden ab dem Jahr 2007 mehrere Veränderungen im Stadion vorgenommen. Eine Erweiterung des Spielfelds, die obligatorische Rasenheizung und der Erbau eines VIP-Zelts konnte man sein Eigen nennen.

    Die für den Verein stehende Farbe blau schmückte 3 Jahre später eine neue Laufbahn im Ernst-Abbe-Sportfeld. 15.500 Besucher bietet das Ernst-Abbe-Sportfeld nunmehr seit kurzem Platz, sodass es in ein reines Fußballstadion umfunktioniert wurde. Ausrangiert wurden dafür allerdings die Anlagen für die Leichtathleten.

    Anfahrt

    Über die BAB A4 bis zur Abfahrt Jena-Zentrum, danach über die Stadtrodaer Straße in Richtung Zentrum. Nach etwa 3 km befindet sich auf der rechten Seite der große Parkplatz "Sportforum" für die Stadionbesucher. Links liegt das "Ernst-Abbe-Sportfeld" Jena. Das Stadion ist direkt mit der Straßenbahn (Linien 4, 5, 35) erreichbar.

    Parkplätze

    Parkplätze stehen in ausreichender Anzahl an der Stadtrodaer Straße (Parkplatz "Sportforum") zur Verfügung. Anfahrt über Stadtrodaer Straße. Etwa 1.000 m nach dem großen Parkplatz befindet sich der Ausweichparkplatz "Seidelstraße" in Richtung Zentrum ebenfalls auf der rechten Seite. Beide Parkplätze sind ausgeschildert. Im Stadiongelände gibt es keine Parkmöglichkeiten.

    Unterkünfte für Gästefans

    Fans von außerhalb können Unterkünfte über die Tourist-Information suchen, diese ist telefonisch unter +49 (0) 3641 49-8050 erreichbar. Auf der Webseite können die Unterkünfte auch direkt gebucht werden.

    Behindertenservice

    In der neuen Haupttribüne gibt es zwei Behindertentoiletten. Rollstuhlfahrer können die Spiele von der Laufbahn aus in Begleitung einer Person verfolgen. Parken ist für Behinderte ohne Begleitperson im Stadion möglich. Fährt beispielsweise ein Fahr- service, muss der Wagen auf den Parkplätzen außerhalb des Stadiongeländes parken.

    Kommentieren Sie den Artikel

    Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
    Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein