Rechtsstreit zwischen dem DFB und Waldhof Mannheim geht in die nächste Runde

Foto: Waldhof Fotos

Wie einige von euch wissen, haben dem Waldhof Mannheim nach dem Vorfall im Aufsriegsrelegationsspiel gegen KFC Uerdingen ein -9 Punkteabzug gedroht, welcher letztendlich auf -3 reguliert worden ist.

Sportlich läuft es für den SV Waldhof Mannheim super, doch außerhalb des Platzes steht immer noch der Punktabzug im Raum. Vor einigen Wochen hat der Waldhof vor einem Zivilgericht gegen den DFB gewonnen und die Punkte zurück erlangt.

Wie nun soeben bekannt geworden ist, hat der DFB gegen das Urteil nun Berufung eingelegt. DFB bestätigt bereits den Einspruch. „Der Richterspruch des Landgerichts Frankfurt deckt sich nicht mit unserer Rechtsauffassung. Deshalb haben wir Berufung eingelegt“, sagt DFB-Vize-Präsident Dr. Rainer Koch.

Der SV Waldhof Mannheim hat daraufhin im Gegenzug beim Frankfurter Landgericht eine Zwangsvollstreckung veranlasst, wonach dem DFB nun eine Ordnungsstrafe in Höhe von 250.000€ drohen könnte.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein